1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24

Zirkus machen … und Zirkusluft schnuppern

Der Juxirkus bietet kleinen und großen Menschen Professionelles aus der Welt des Zirkus. Zirkus selber machen oder einfach nur zuschauen. Im Juxirkus ist alles möglich. Seit über 30 Jahren können interessierte Kinder und Jugendliche im ältesten Kinder- und Jugendzirkus Berlins ihre eigene Zirkusshow produzieren und einem begeisterten Publikum präsentieren.

Das Juxirkus-Zelt steht in Berlin-Schöneberg

Der Juxirkus wurde 1988 von dem Nachbarschafts- und Familienzentrum Kiezoase e.V. gegründet. In den ersten Jahren zog das rot-grüne Zelt häufig innerhalb Schönebergs um. Seit 1990 steht es an seinem jetzigen Ort, an der Hohenstaufenstraße in Berlin-Schöneberg und hat sich an dieser Stelle zu einem festen Bestandteil des umgebenden Kiezes entwickelt – sowohl als Anlaufstelle für interessierte Kinder und Jugendliche als auch als Teil der alternativen Kulturszene.

Offene Trainings am Nachmittag

Zu unserem offenen Training am Nachmittag kommen regelmäßig etwa 120 Kinder und Jugendliche. Einige wollen nur einmal für ein paar Wochen hereinschauen, andere bleiben länger und machen bei den Aufführungen mit und wieder andere machen den Juxirkus für einige Jahre zu ihrem zweiten Zuhause.

Trainiert wird am Nachmittag in verschiedenen Trainingsgruppen, von verschiedenen Akrobatikdisziplinen über Einrad, Jonglage, Trapez, Hochseil bis zu Kugellauf. Die Ergebnisse dieser Trainingsgruppen werden jedes Jahr in einem Sommer- und ein Winterprogramm präsentiert.

Arbeit mit Schulklassen vormittags

Darüber hinaus arbeitet der Juxirkus am Vormittag mit Schulklassen, die zu Projektwochen kommen, in der Mittagszeit mit verschiedenen Zirkus-AGs für Schulen aus dem Kiez und zweimal die Woche mit jüngeren Kindern zwischen vier und sechs bzw. zwischen sieben und neun Jahren im Mini- und Midizirkus.

Wollt ihr Mitmachen?

Bei uns gibt es keine Aufnahmeprüfungen oder so! Aber eine Voraussetzung müsst ihr mitbringen: Ihr müsst mindestens 10 Jahre alt sein. Drunter geht’s nicht.

Wenn ihr alt genug seid, dann schaut euch hier auf der Homepage mal den Trainingsplan an. Schaut, welche Gruppe euch interessieren könnt, und geht dann am Besten am Ende des Trainings direkt ans Zelt. Sprecht den Trainer/die Trainerin an, sie wissen am Besten, ob zur Zeit in ihrer Gruppe Platz ist, ob ihr gleich mitmachen könnt oder noch ein bisschen warten müsst.

Ausnahme: Trapez – die Trapezgruppe hat eine Warteliste, bei Interesse erkundigt euch im Büro.

Gut für AnfängerInnen geeignet sind die Einrad– und die Trampolingruppe am Montag oder die Kugelgruppe am Donnerstag.